Aufgrund der Nachfrage welche Mängel im Knaus SUN TI 700 MEG Platinum Selection bei uns bereits aufgetreten sind, hier einige Informationen zu den Mängeln, sowie die Auflistung der gravierendsten, bzw. funktionsbeeinträchtigenden Mängel.

Innerhalb der Gewährleistung ausgetauschte Teile des Knaus SUN TI

Vorab jedoch eine Auflistung der Teile, die bereits in unserem Knaus SUN TI ausgetauscht wurden:

  1. Garagentürschloss
  2. Gaskastentürschloss
  3. Obere Küchenschrankklappe
  4. Seitenscheibenverdunklung Beifahrerseite
  5. Badtür
  6. Fensterdoppelrollo und Rahmen Schlafraum Fahrerseite
  7. Beide Kleiderstangen
  8. Toilettenspiegel
  9. Sitzpolster Einzelsitz
  10. Geruchsverschluss mit Verbindungsrohr
  11. Küchenschranktür unter der Spüle
  12. Magnethalterung Frontscheibenverdunkelung
  13. Seitenleiste Bett Beifahrerseite
  14. Linke Duschtür
  15. Sky View Panoramafenster
  16. Dachhimmel um SkyView Panoramafenster und Midiheki
  17. Lattenrost Beifahrerseite
  18. Matratze Beifahrerseite
  19. Decke Heckgarage / Bettplatte Beifahrerseite
  20. Wasserhahn Küche, bereits 2 mal ausgetauscht
  21. Wasserhahn Bad
  22. Lattenrost Fahrerseite
  23. Abdeckung Rücklehne Sitzbank / Zweites TV-Fach
  24. Truma Bedienpanel
  25. Heckgaragentür Fahrerseite
  26. Heckgaragentür Beifahrerseite

26 Teile wurden also inzwischen schon ausgetauscht.

Von diesen 26 Teilen können inzwischen 4 Teile erneut ausgetauscht werden, da der Mangel wieder aufgetreten ist (Ursache nicht behoben).

Insbesondere hervorzuheben ist der Blasen bildende Dachhimmel und der Küchenwasserhahn bei dem der Microschalter immer wieder kaputt geht. (Laut diesem Kommentator ist es wohl das Kabel, das bei jeder Betätigung des Wasserhahns gebogen wird und somit nach einiger Zeit bricht.)

Weiterhin sind noch 6 Teile auszutauschen, die bisher noch nicht ausgetauscht wurden:

  • Undichter Radkasten Beifahrerseite
  • Undichter Radkasten Fahrerseite
  • Decke Heckgarage / Bettplatte Fahrerseite
  • Füllstandsanzeige Toilette
  • Ballustrade Fahrerhaus
  • Frischwassertankverschluss

Damit kämen wir auf eine Summe von 36 Teilen im Wohnmobil, die ausgetauscht wurden / werden müssen.

Gravierende Mängel im Knaus SUN TI 700 MEG

Hier nun die wesentlichen und gravierendsten Mängel, die auf jeden Fall die Funktion des Knaus Wohnmobiles beeinträchtigen:

  • Feuchtigkeit/Wassereintritt in der Heckgarage: Bei Regen auf nasser Fahrbahn läuft das Wasser über die beiden Radkästen in die Heckgarage unter die Alu-Bodenverkleidung
  • Feuchtigkeit an Heckinnenwand der Garage
  • Schimmelbildung auf den Bettplatten (Decke Heckgarage) und dem Lattenrost
  • Überhitzung der Truma Combi 6 bei Erwärmung des Warmwassers / Heizung
  • Komplettausfall Truma Bedienpanel
  • Fehlerfunktion Frostschutz: Wasserablass, obwohl Heizung angeschaltet ist
  • Undichtes SkyView Panoramafenster
  • Frischwassertank undicht
  • Doppelter Abwasserrohrbruch beim Geruchsverschluss
  • Defekter Microschalter des Küchenwasserhahns
  • Aufbautür lässt sich zeitweise von innen kaum öffnen, da verklemmt
  • Sehr laute Knack- und Klopfgeräusche im Heckbereich bei Temperaturveränderungen, an Schlaffunktion ist dann nicht mehr zu denken

Sogenannte „Bagatellmängel“ – wie wäre das bei einem VW Golf?

Dann gibt es noch Mängel, die der ein oder andere Anwalt von Knaus Händlern gerne als lästige „Bagatellen“ bezeichnet. Wir wäre es, wenn wir diese Bagatellen in einem normalen VW Golf vorfinden würden?

  • Lack platzt innerhalb eines Jahres an mehreren Stellen der Heckgaragentüren ab
  • Rückfahrkamera spiegelverkehrt
  • Fussbodenübergang zum Fahrerhaus wölbt sich nach oben
  • Aussenverkleidung Übergang Fiat zum Aufbau rattert bei leichtem Seitenwind und Geschwindigkeiten ab 80 km/h
  • Knarzgeräusche im Bereich der B-Säule, Verkleidung löst sich teilweise ab
  • Keine Heizungsfunktion im Schlafbereich, durch die Warmluftausströmer kommt keine warme Luft heraus
  • Grosse Luftblasen (26 x 28 cm) im Dachhimmel, Verkleidung um Panoramafenster und Midi-Heki
  • Verkleidung um Panoramafenster lose und damit laute Quietsch- und Knarzgeräusche während des Fahrens
  • Kühlschranktür kann nicht ganz geöffnet werden, da Abdeckklappe hinter der Sitzbank zu weit in den Raum hinein gesetzt wurde
  • Seitenfenster Sitzbereich und Schlafbereich fahrerseitig nicht dicht
  • Schranktür unter Kühlschrank schliesst nicht und klappert beim Fahren
  • Schranktür unter Spüle schliesst nicht und knallt bei Linkskurven auf
  • Gefrier-/Kühlschranktüren schliessen nicht und knallen bei Rechtskurven auf
  • Fensterdoppelrollo Schlafraum verhakt sich beim Öffnen und Schliessen
  • Verkratzter Toilettenspiegel
  • Verkratzte Duschtür
  • Abgesplitterte Holzbettleisten
  • Verzogene Badtür
  • Küchenschrankklappe lässt sich nicht vollständig öffnen, schleift an Küchenwand
  • Eingerissene Polsternähte
  • Schloss der Garagentür auf der Beifahrerseite schliesst nicht
  • Seitenscheibenverdunklung (Faltrollo) schwer zuzuziehen und verknickt, da die Führungsschiene zu tief sitzt
  • Schloss der Gaskastentür klemmt
  • Verrostetes Blech unterhalb Dieseltankeinfüllung
  • Lenkradschiefstand
  • Ölstandsanzeige fehlerhaft
  • Verrostete Kleiderstangen
  • Seifen-/Duschgelhalterung an einer Seite abgelöst
  • Füllstandsanzeige Toilette funktioniert nicht
  • Temperaturanzeige Aussenthermometer funktioniert nicht, wenn geheizt wird
  • Zierleiste rechts neben Küchenfenster löst sich ab
  • Fehlende Nase am Wasserhahnhebel im Bad, fällt dadurch ab

Bei einem Golf VW würden wir doch spätestens jetzt denken, das ist kein Neufahrzeug mehr, oder?

Gemäss Knaus Händler scheinen Mängel im Knaus SUN TI jedoch normal zu sein.

Was für ein komplexes Produkt, dieses Wohnmobil

Diese unüberlegten Pauschalaussagen von Händlern oder Anwälten der Knaus Händler, wie

„Bei einem Reisemobil handelt es sich schließlich um ein Fahrzeug, dass aus mehreren tausend Einzelteilen per Hand zusammengefügt wird.“

können wir nicht mehr hören!

Ein Flugzeug oder Schiff ist auch ein komplexes Produkt und fliegen da einem die Einzelteile nacheinander um die Ohren oder sind undicht, brechen auseinander, bzw. sind nicht funktionsfähig?

Man möchte also die Komplexität eines Produktes für die mangelhafte Produktion und Konstruktion verantwortlich machen? Ehrlich?

Dann sollte entweder vereinfacht werden oder die Qualität der Arbeit und Umsetzung verbessert werden.

Die Verantwortung liegt beim Hersteller

Das Problem liegt nicht an der Komplexität. Es liegt immer daran, ob der Verursacher Verantwortung für sein Handeln (der Hersteller also für sein Produkt und dessen Fertigung) übernimmt oder nicht. Von dem was wir bisher kennen lernen durften und dem was wir über viele andere inzwischen hören und lesen, ist unserer Einschätzung nach die Knaus Tabbert GmbH keine Firma, die konsequent Verantwortung für ihre Produkte übernimmt und statt dessen ganz viel an ihr Händlernetzwerk und als Schlusslicht an den Endverbraucher abschiebt.

Wie war das noch mit der Qualitätskontrolle?

Vor einiger Zeit erwähnte uns gegenüber ein Wohnmobil-Besitzer folgende Vermutung:

„Eine echte End-Qualitätskontrolle beim Hersteller würde 90% aller Fehler entdecken, der Endverbraucher findet jedoch nur ca. 10% aller Mängel.“

Mit dieser Strategie kann man natürlich als Hersteller erhebliche Kosten einsparen – zulasten des Wohnmobil- und Wohnwagen-Käufers.

 

Wer seine Mängelliste ebenfalls veröffentlichen möchte, kann uns diese gerne hier senden. Je mehr öffentlich wird, desto grösser die Chancen, dass die mangelhafte Qualität nicht mehr auf die Endkunden abgewälzt wird.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Hier kannst Du einen Kommentar hinterlassenx
()
x