Stellten wir noch in unserem letzten Beitrag die Frage: „Kein Ende in Sicht?“ so ist jetzt eindeutig, dass dieses Wohnmobil nun sicherlich nicht mehr dem Hobby dienen kann. 

Tragisch und schockierend! Geschädigt ist bisher nur der Käufer. 

Hier der weitere Verlauf von Herrn Helmut Eckstein:

 

Nun war am 18. September die Vorführung des Wohnmobils beim Händler in Sinzing.

Im Beisein meiner Frau und mir konnte der Werkstattleiter mit eigenen Augen feststellen, dass die linke Seitenwand nicht nur feucht ist.

Sie ist durchgefault bis nach außen. Mit einem Kuttermesser wurde nach Anweisung per Telefonat von Knaus die Kunststofftapete entfernt.

Die Bilder sind nur die Spitze des Eisbergs, was da noch zum Vorschein kommt.

Meine aus 10 Tagen erstellten Messergebnisse lassen erkennen, dass auch das Dach bereits angegriffen ist.

Und siehe da, das Holz kommt bereits herausgeflogen, die Tapete ist mit Schwarzschimmel auch schwarz.

Die hinter der Tapete eingebauten Holzleisten sind verfault und lösen sich bereits ab.

Wohnen kann man in solch einem Raum wohl nicht mehr, ohne Allergien zu bekommen.

Wir wurden dann wieder nach Hause geschickt, mit der Ansage, es müsse eine neue Seitenwand bestellt werden.

Dies soll 10-12 Wochen dauern. Das Fahrzeug steht hier auch nur im Weg herum. Sie können es ja bis dahin noch prima nutzen.

Wenn wir das Fahrzeug nicht mehr wollen, müssten wir eben einen 5 stelligen Betrag drauflegen und ein anderes von Knaus kaufen.

Man muss ja nicht gleich zum Anwalt rennen, da kann man sicherlich reden.

Wir bedankten uns für das großzügige Angebot und zogen wieder ab.

Nun kümmern sich andere um unseren Fall, mal sehen wer sich zuerst äußert?

Nun ist das wunderbare Hobby beendet. Schön, dass der Börsengang für Knaus Tabbert auch schief gegangen ist. Man sollte vielleicht vom doch so geringen Erlös ein paar Euro in eine qualitative Endkontrolle stecken.

Dann gewinnen vielleicht zumindest die in 2020 überstürzt gekauften Mobile von Kunden aus der Corona-Krise heraus, ein wenig Vertrauen!

Eines ist wohl sicher, die Mängelhaftung wird wohl steigen. Schaut alle gut hin.

Ich wünsche allen viel Glück.

 

Und hier folgen einige Fotos, die zeigen wie schlimm der Feuchtigkeitsschaden am Weinsberg CaraLoft ist:

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Hier kannst Du einen Kommentar hinterlassenx
()
x