Wir sind dabei, das Layout dieser Webseite zu verändern.

Es sind noch nicht wieder alle Seiten und Menüpunkte voll funktionsfähig.

Auch erscheinen einige Formatierungen auf den Beitragsseiten noch etwas „eigenartig“.

Wir arbeiten daran und danken für das Verständnis.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Kai Ballschuh
Kai Ballschuh
13 Tage zuvor

Moin,
ich habe bei Fa. Brinkmann in Braunschweig einen Weinsberg CaraTour 600 MQ 50 Jahre gekauft.
Nach einem Telefonat mit Fa. Knaus muss ich leider feststellen, dass im Hause Knaus kein Wert auf Kunden gelegt wird die dieses Unternehmen weiter empfehlen.
Bei meinem Kastenwagen sind einige Mängel bereits nach 97 Km aufgetaucht. Unter anderem sind die Tische schlecht verarbeitet, beim Esstisch löst sich der Anleimer und beim Zusatztisch an der Küche sind die Ecken beschädigt.
Vor dem Telefonat mit Knaus direkt hatte ich mehrfach mit dem Verkäufer Fa. Brinkmann Kontakt, leider jedoch ohne Erfolg.
Okay, dann halt über den Hersteller. Leider kann man bei Weinsberg keinen erreichen, also Knaus angerufen. Ergebnis, sie sind nicht zuständig und ich müsse mich mit Fa. Brinkmann in Verbindung setzen.
Das hatten wir des mehrfachen bereits probiert.

Fazit:
Leute kauft kein Wohnmobil oder Kastenwagen aus der Knaus Gruppe.
50.000,00 € nehmen die gerne. Reklamationen werden nicht Wahrgenommen.

Nie wieder Knaus!
Und ich werde jedem abraten ein Fahrzeug aus der Knaus Gruppe zu kaufen.

Grüßen möchte ich nicht,

Kai Ballschuh

Helmut Eckstein
Helmut Eckstein
Antwort an  Kai Ballschuh
13 Tage zuvor

Hallo Kai, sie haben völlig recht, das was dieser Konzern, er ist ja nun Börsen-notiert, mit seinen noch Kunden tut, ist sauerste Sahne.
Aber letztlich werden hoffentlich viele Käufer verstehen, dass man sich nicht einschüchtern lassen darf.
Mein Tipp wegen der Mängel: egal wie klein oder wie viele es sind, machen sie gegenüber ihrem Händler, er ist nämlich ihr Vertragspartner, alles schriftlich, mit Bilder, und natürlich mit der Aufforderung, dies bis zu einer Frist zu erneuern!
Wenn es so läuft, wie bei mir, über 3 Jahre, dann: weiß keiner mehr, was er eingefordert hatte, oder was man versprochen hat. Geht es dann einmal vor Gericht, werden sie nach Beweisen gefragt. Und das wichtigste, bis zu welcher Frist hat der Vertragspartner wieder hergestellt oder auch gemurxt. Alles was sie zum Händler sagen, schreiben sie es mit Datum auf!!!!
PS: Sie interessieren Knaus einen feuchten Dreck!
Noch ein Tipp: Beurteilen sie Knaus oder den Händler, oder auch Beide in der öffentlichen Google maps seite
aber sehen sie selbst!
https://www.google.com/maps/contrib/115649422367501309935/place/ChIJ8X85HOuSdEcRHAu7oCMQgio/@49.0487119,11.7182441,8z/data=!4m6!1m5!8m4!1e2!2s115649422367501309935!3m1!1e1