Bereits Ende August / Anfang September erreichte uns wieder ein neuer Erfahrungsbericht zum Knaus SUN TI 700 MEG.

Diesen sowie die entsprechenden Fotos hierzu dürfen wir mit Erlaubnis anonym veröffentlichen. Wir sind gespannt, wie es in diesem Fall weiter geht.

Es sieht so aus, dass Schimmel im Knaus SUN TI, sowie Undichtigkeit in der Heckgarage kein seltener Mangel ist.

 

Angaben zum Wohnmobil:

Knaus Sun TI 700 MEG, EZ 29.09.2016, Kilometer bis heute 28926

Wir waren in Norwegen vom 27.05 – 20.06.2019 unterwegs. Hatten unterschiedliche Temperaturen. Meistens um 12 – 17 °C. Nachts um die 7 – 10°C. Nur einmal auf 1.180m Höhe mit Schnee 5°C.

Also nicht unbedingt ein Grund über Nacht die Heizung laufen zu lassen.

Es wurde auch kein Wasser vom Frostschutzventil abgelassen. Obwohl die Aussentemperaturanzeige 2°C anzeigte (sehr verwunderlich).

Regentage innerhalb der Reise: 2 Tage für jeweils ca. 6 Stunden

Trotz täglicher Belüftung der Matratzen (Mittelteil zwischen der Liegewiese quer gelegt, alle Fenster auf) ist der Schimmel aufgetreten.

Dass das Mittelteil quer zur Liegewiese gelegt werden soll, sagte mir ein Mitarbeiter der Firma wo ich Das WoMo gekauft habe.

Darauf werde ich später noch eingehen. Schwarzes Brett für Wohnmobilhändler.

Den Mangel habe ich umgehend meinem Wohnmobilhändler per Mail gesandt. Sehr Lustige Antwort und bis heute keine Aussage. Auszüge folgen im Schwarzen Brett.

Schimmel im Knaus Wohnmobil SUN TI 700 MEG

Foto vom 09.06.2019 um 07.30 Uhr

Wir waren da schon auf dem Rückweg Richtung Heimat. Da man nicht jeden Tag um die Ecke guckt, fiel mir dies erst gar nicht auf.

Es sah für mich auf den ersten Blick so aus, dass Wasser von oben nach unten, ab der Lattenrostauflage, in die H-Garage läuft.

Also Bilder gemacht, zum Händler geschickt. Nächsten Tag kam der Rückruf, was denn passiert sei. Gute Frage wenn man nichts gemacht hat.

Meine Vermutung war, dass irgendwo von oben Wasser ins Wohnmobil läuft. Hinter der Rückwandabdeckung war nichts zu sehen und man kommt da ja auch nicht ran. Habe auch gleich einen Termin bekommen für den Mittwoch in der darauf folgenden Woche (welch Wunder).

Es folgten 10 Tage ohne Wohnmobil mit dem Ergebnis: Undichtigkeit konnte nicht reproduziert werden.

Die Kosten sollten sich auf über 300,- € belaufen. Schönen Dank auch. Aber nicht mit mir. Bezahlt habe ich dann 218,-€. Immer noch zu viel.

Habe mir auf der Rechnung den Zusatz: Kunde beobachtet weiter, vermerken lassen.

Undichtigkeit Heckgarage Knaus Wohnmobil SUN TI

Foto vom 17.06.2019

Nach dem ein wenig Ruhe eingekehrt war, habe ich die ganze Sache nochmal aufgerollt und überlegt wo denn das Wasser noch her kommen könnte. Und da Wasser ja bekanntlich auch von unten nach oben kriechen kann (siehe Mauerwerk Keller) habe ich das dreieckige Alublech abgeschraubt und mal die Restfeuchte gemessen. Und siehe da: Restfeuchte noch bei 17%.

Wir waren am 02.06.19 ca. 4 bis 5 Stunden im Regen unterwegs. Ich gehe daher davon aus, dass die hinteren Ecken bei unseren Mobil nicht dicht sind und Spritzwasser irgendwo in den Unterboden drückt/gelangt. Leider hat es in der letzten Zeit gar nicht geregnet um meinen Verdacht zu bestätigen.

Ich habe gestern noch Bilder und Messungen vorgenommen um die Restfeuchte zu kontrollieren. Diese sende ich Euch noch zu.

 

Eine abschliessende Bemerkung zum Schimmel im Knaus SUN TI:

Schimmel im Bettenbereich und Undichtigkeit in der Heckgarage scheint bei Knaus Wohnmobilen häufiger vorzukommen.

Der Werkstattleiter der Knaus Tabbert GmbH in Jandelsbrunn sagte uns jedoch im März 2019, dass er noch nie Schimmel im Bettenbereich eines Knaus Wohnmobiles erlebt hat und wir die ersten damit wären. Diese Webseite ist gerade mal ein halbes Jahr online und wir hören und lesen nun schon von einigen, die genau das gleiche Problem mit ihrem Knaus Wohnmobil haben.

Wer hat nun also gelogen?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Andreas Paulus
Andreas Paulus
8 Monate zuvor

Wir haben das gleiche Problem im Van TI 550 MD. Das Problem wurde bei Übernahme im Nov. 17 (war Mietfahrzeug) entdeckt und von der Werkstatt durch Austausch der Holzdecke behoben. Jetzt, nach 3 Wochen Bretagne ist der Schimmel wieder da und das an genau derselben Stelle.

Heertsch
Heertsch
7 Monate zuvor

Habe hier dasselbe Problem. Das Auto wurde im Juni 2019 zugelassen.
Wir sind 6.780 km mit dem Auto durch Deutschland gefahren wo jetzt geheizt wird ging es noch so 14 Tage, obwohl gelüftet wurde jetzt Schimmel. Man kann kein Auto mit voller Wintertauglichkeit verkaufen inklusive Schimmel. Ich habe mir, nach dem ich dieses erkannt habe, angesehen. Es ist ja noch nicht einmal zwischen der Matratze eine Belüftung eingebracht. Der Lattenrost, was er auch immer ist, liegt auf wenn man im Bett liegt. Das ist doch schon fragwürdig. Es fehlt eindeutig die Belüftung bzw. Unterbelüftung. Da sollte man beim Sunlight gucken. Sorry habe ihn vorher gefahren. In dem Preissegment sollte man mehr erwarten. Ärgere mich wirklich, dass ich mich von so viel Ambientenbeleuchtung blenden lassen habe. Hoffe morgen, dass Knaus hier in Jandelsbrunnen hilft, ansonsten werde ich Anwalt Gutachten anfordern.
Ferner sind Undichtigkeiten beim Frischwassertank im Versorgungsschacht vorhanden.

Ute Meister
Ute Meister
7 Monate zuvor

Wir haben den Knausianern unsere Schimmelbilder auf der Messe in Stuttgart im Januar 19 gezeigt. Als Antwort haben wir bekommen…. Sie lüften nicht genug. Noch nie hat sich jemand darüber beschwert. Dann wurden wir stehen gelassen. Verkauf ja, Reklamation anscheinend nein. Jetzt haben wir den nächsten Winter und das gleiche Problem. Sky 700 meg Bj 16

Heertsch
Heertsch
Antwort an  Ute Meister
6 Monate zuvor

Es ist eindeutig ein Fehler der Konstruktion aber kein Einlenken bzw. wir haben nicht gelüftet. Bin einfach enttäuscht das man kein Ohr für dieses Problem hat. Entweder hat man den Promobiltester das Auto umsonst zum Testen gegeben und eine lustige Fahrt versprochen. Ich kann nur mit einer Sicherheit sagen, dass der Tester sich eine schöne Zeit gemacht hat, er wusste doch er kann das Auto zurück geben. Ich kann jedenfalls sagen bin 8000 km gefahren, vom Sommer bis im Winter, habe in diesem Auto Sun TI 700 Silver Selection gelebt und gefahren. Ist ja ein tolles Auto bis auf Kleinigkeiten laut Tester Promobil. Das ist doch ein Witzbold. Was ist mit dem Gasflaschenkasten, weiter die Feuchtigkeit (trotz Lüftung bei niedrigen Außentemperaturen Feuchtigkeit unter den Matratzen), sehr fragwürdig. Hört mit dem Blödsinn auf, die Matratzen müssen hochkant gelüftet werden. Das ist doch irre und Knaus kapiert es nicht, dass hier ein Konstruktionsfehler ihrerseits vorliegt. Würde ihn gerne behilflich sein, um den Fehler zu beheben, nein sie hören nicht zu. Sehr traurig, aber ich bin weiter bereit, dieses Problem zu erörtern und zu beheben, wenn nicht die Arroganz und die Selbstherrlichkeit dagegen steht. Ich jedenfalls habe das Auto mit Lüftung 8000 km… Weiterlesen »

4
0
Hier kannst Du einen Kommentar hinterlassenx
()
x