Knaus SKY I Wohnmobil

Zum Glück nur gemietet – Mängel beim Knaus SKY I 700 LEG

Vor ein paar Tagen erhielten wir folgenden Erfahrungsbericht zu einem Knaus SKY I 700 LEG, der zum Glück nur gemietet war und somit mit Abgabe des gemieteten Wohnmobiles die Probleme und Mängel wieder an den Vermieter übergeben wurden.

Möglicherweise ist dies tatsächlich die klügere Variante, in der das Wohnmobil lediglich für die paar Urlaubstage oder -wochen gemietet wird, statt es zu kaufen. Denn so entgeht man dem Ärger, sich einerseits mit zahlreichen Mängeln und Problemen sowie Nachbesserungsterminen konfrontiert zu sehen und vermeidet andererseits auch den enormen und schnellen Wertverlust des Wohnmobiles tragen zu müssen. Denn – wohlgemerkt – vor Gerichten gestehen Wohnmobil-Vertragshändler und Wohnmobil-Hersteller den Wohnmobilen nur noch eine Lebensdauer von 10 Jahren zu. Da kann man sich schnell ausrechnen, für wie viele Tausende von Euro man 10 Jahre lang jedes Jahr ein Wohnmobil mieten kann.

Es folgt der Erfahrungsbericht zum Knaus SKY I 700 LEG:

„Hallo, möchte kurz auf ein paar Mängel beim Sky I 700 Leg aufmerksam machen, den ich zum Glück nur für 14 Tage gemietet hatte.

Was mir gleich aufgefallen ist, war die Befestigung der Duschtüren, bzw. die Laufschienen an der Decke. Wenn man schon eine qualitativ schlechte, dünne Decke einbaut, sollte man nicht die Befestigung einfach nur mit dünnen Holz- bzw. Blechschrauben machen. Diese waren schon bei Fahrzeugübergabe lose und wurden fix mit einer dickeren Schraube fest geschraubt. Hielt vielleicht ein paar Kilometer Fahrt. Bei so einer dünnen Decke, braucht man schon eine Gegenhalterung für Duschtüren aufzuhängen.

Die Toilette ließ sich nur schwer öffnen und schließen, dass meine Frau es fast nicht schaffte dies alleine zu tun.

Als nächstes wären die beiden Fahrer-Sitze zu bemängeln. Hier waren beide Hebel zum Umklappen der Sitze nach innen montiert. Beim Durchgehen bestand hier Verletzungsgefahr. Unmöglich wer hier ohne Hirn konstruiert. Könnte allerdings sein, dass man die beiden Sitze bei der Montage vertauscht hat?? Denn anders montiert wären diese Hebel jeweils außen und würden keinen stören.

Schranktür unter einem Bett ließ sich nicht mehr schließen. Musste hier den Winkel unterbauen, dass er weiter nach vorne kam, damit das Schloss wieder hält.

Auch das Polster der hinteren Sitzbank mit den Sicherheitsgurten war schon ausgerissen. Genau an der Naht Leder Stoff.

All diese Mängel hängen bestimmt nicht damit zusammen, dass es ein Mietfahrzeug ist. Ich übernahm es mit ca.8.500 km Laufleistung. War eigentlich immer ein Knaus Fan. Wenn ich mal ein Wohnmobil kaufen sollte wird es kein Knaus sein. Hatte davor ein Wohnmobil von Carado gemietet. Obwohl viel billiger, gab es hier solche Mängel nicht.

Anmerkung zum Schluss. In den 14 Tagen hat niemand die Dusche benutzt 😉 Die Türen wären auch komplett abgefallen.

Aufgefallen ist auch noch, dass das Taglicht fahrerseits nicht funktionierte, da es voll Wasser gelaufen ist und die Scheibenwaschanlage nicht mehr funktionierte. Alles nach 8500 Kilometer auf dem Tacho.“

Ja, dies haben wir sogar schon von gerichtlich bestellten Wohnmobil-Sachverständigen erfahren, dass die Wohnmobile von Carado – obwohl einiges günstiger als die Knaus Wohnmobile – weniger Mängel haben sollen. Es gibt tatsächlich Unterschiede bei der Anzahl der Mängel bei den unterschiedlichen Wohnmobil-Herstellern. Sie sind nicht alle gleich schlecht oder gut. 🙂

0
Hier kannst Du einen Kommentar hinterlassenx
()
x