Es gibt bereits einige Testberichte über das Knaus SUN TI Wohnmobil im Internet zu finden. Oft befand sich ein Knaus Wohnmobil im Test, doch selten bis nie handelt es sich um Dauerbelastungstests.

 

Knaus Wohnmobil im Test – die grosse Frage:

Wer dieser Tester hat den Knaus SUN TI 700 MEG Platinum Selection mindestens 1 Jahr lang durchgehend getestet?

365 Tage im Jahr, bei Hitze, bei Regen, bei Frost, bei Sonnenschein, bei Schnee, in den Bergen, am Meer, an Seen, in Wäldern, auf Autobahnen, Landstrassen und Erdwegen? Tag und Nacht – ohne Ausnahmen?

Knaus Wohnmobil im TestWir haben ihn auf diese Art getestet und unser Fazit ist:

Der Knaus SUN TI 700 MEG Platinum Selection eignet sich nicht für die Dauernutzung. 365 Tage Knaus SUN TI und das Ergebnis dieses Dauertests ist ein Desaster.

Hier die Fakten aus unserem Knaus Wohnmobil Test:

  • Über 70 Mängel am Knaus SUN TI Wohnmobil (Stand 09/2019): kleine, mittlere und gravierende Mängel, sowie Konstruktionsfehler
    Ein Ende der neu oder wieder auftretenden Mängel ist nicht in Sicht.
  • Bisher 4 Werkstatttermine zur Nachbesserung bei der Knaus Vertragswerkstatt Südsee-Caravans (zugehörig zur Südsee-Camp Gottfried und Per Thiele OHG mit Sitz in Wietzendorf)
    Die gravierendsten Mängel, wie Undichtigkeit und fehlerhafte Heizungsfunktion wurden dabei nie behoben.
  • 3 Notfall Nachbesserungen bei einer anderen Knaus Vertragswerkstatt und bei der Knaus Tabbert GmbH selber
  • 3 Nachbesserungstermine bei Fiat
  • Weiterhin 18 Mängel nach insgesamt 10 Werkstattterminen offen
  • Gutachten eines vereidigten vom Gericht bestellten Sachverständigen (Ingenieurbüro), das auf bautechnische Konstruktionsfehler hinweist. Insbesondere eine zu geringe Heizleistung und fehlende Isolierung im Heckbereich.

Weder vom Knaus Vertragshändler Südsee-Caravans in Wietzendorf noch von Knaus Tabbert in Jandelsbrunn gibt es andere Lösungsansätze dieser katastrophalen Situation als:
Nachbessern, nachbessern, nachbessern, nachbessern, ……

Wie lange soll eigentlich nachgebessert werden?

Natürlich bis man aus der 2-jährigen Gewährleistungszeit heraus ist. Dann darf der Knaus Wohnmobil Käufer schön selber für all die zum Teil wieder auftretenden Mängel der Knaus Tabbert Wohnmobile und Wohnwagen zahlen.

Denn wie sagte uns schon der Werkstattleiter der Knaus Tabbert GmbH im März 2018?

„In der Werkstatt wird bei uns (Knaus Tabbert GmbH) das Geld verdient!“

Absolut die Wahrheit und nachvollziehbar bei dieser mangelhaften Qualität der Knaus Wohnmobile (und scheinbar auch Wohnwagen).

Knaus SUN TI Wohnmobil nicht zur Dauernutzung geeignet

Sogar der Werkstattleiter von Südsee-Caravans hatte uns damals gegenüber erwähnt, dass dieses Wohnmobil nicht dauernutzungstauglich ist. Inzwischen arbeitet er nicht mehr bei Südsee-Caravans. Wahrscheinlich war er zu ehrlich und hat gemerkt, dass etwas mit der Qualität bei Knaus Tabbert und deren Wohnmobilen / Wohnwagen nicht stimmt, sowie auch mit dem Umgang der Kunden bei Südsee-Caravans. Aber dazu vielleicht irgendwann mehr in einem weiteren Beitrag.

Der Knaus-Verkäufer ist nur an seiner Verkaufsprovision interessiert

Wenn ein Kunde in einem Verkaufsgespräch äussert, dass er 365 Tage im Jahr (Tag und Nacht) dieses Wohnmobil für eine mehrjährige Europa-/Weltreise nutzen möchte, spätestens dann sollte sich der Wohnmobil-Verkäufer klar sein, ob dieses Wohnmobil, das er gerade verkaufen möchte, die Beschaffenheit aufweist durchgehend nutzbar zu sein, ohne dass es dabei zu gravierenden Problemen kommt. Wenn man dann nach dem Verkauf beim dritten Werkstatttermin vom Werkstattleiter gesagt bekommt, dass dieses Wohnmobil ja gar nicht dauernutzungstauglich ist, dann fühlt man sich doch wirklich vollkommen vera…..!

Wie hätte eine ehrliche und verantwortungsbewusste Haltung des Verkäufers beim Knaus Vertragshändler Südsee-Caravans aussehen können?

In dem er uns folgendes gesagt hätte:

„Für Ihren Nutzungszweck führen wir hier keine Wohnmobile. Ich rate Ihnen, sich mal im Bereich der Expeditionsmobile umzuschauen oder wenn Sie eine preisgünstigere Lösung suchen und handwerkliches Interesse haben, selber zu bauen.“

Was wissen wir inzwischen aber auch? Die meisten Wohnmobil-Verkäufer sind selber keine Wohnmobil-Besitzer und Nutzer und haben damit wenig Ahnung, bzw. Wissen. Sie „scheren sich einen Dreck“ (sorry für diesen Ausdruck, aber das muss mal sein) darum was der Käufer später mit diesem Wohnmobil für Probleme erleben könnte. Hauptsache sie haben ihre Verkaufsprovision gemacht. Geld regiert halt die Welt, bzw. die Menschen.

Unsere Erfahrung mit inzwischen über 16 Monaten Nutzung des Knaus SUN TI 700 MEG Platinum Selection Wohnmobiles hat ergeben:

  • Der Knaus SUN TI hält Dauernutzung nicht stand, da er zur sogenannten weissen „Plastikware“ gehört.
  • Der Knaus SUN TI ist nicht für länger anhaltende tiefere Temperaturen geeignet und hier sprechen wir von ca. 6 Monaten durchgehender Nutzung des Wohnmobiles zwischen -7 Grad Celsius und ca. +5 Grad Celsius.

Dies ist noch nicht einmal ein harter Winter, obwohl die Knaus Tabbert GmbH den Knaus SUN TI auf deren Webseite ausdrücklich als „besonders winterfest“ bezeichnet bei dem selbst der „härteste Winter chancenlos“ ist.

Wie weit darf Werbung einen potentiellen Kunden eigentlich in die Irre führen?

Denn irgendwann hat jeder einmal sein erstes Wohnmobil gekauft und mit Null Erfahrung in diesem Bereich angefangen.

Achtung vor Knaus Tabbert Influencern!

(Diese Warnung gilt vor allem Menschen, die bisher keine Erfahrung mit Wohnmobilen haben und gerade dabei sind, sich eines zu kaufen.)

Knaus Wohnmobil InfluencerUnd nun zum Abschluss noch eine Warnung vor sogenannten selbsternannten Knaus Wohnmobil Influencern (von englisch „to influence“ = beeinflussen), die für Marketing- und Kommunikationszwecke instrumentalisiert werden. Es sind Menschen, die sich mit einer Marke, einem Produkt oder eine Dienstleistung besonders stark identifiziert (eher infiziert) haben und diese ihren „Anhängern“ fern jeglicher fachlicher, technischer Kompetenz und Ausbildung anpreisen und damit zum Kauf „verführen“.

Marketing durch den Einsatz von Influencern nutzt das Vertrauensverhältnis dieser „Leitfiguren“ zu ihrem Massenpublikum aus. Wohlgemerkt: Ausnutzen!

Influencer wollen meist nicht wahrhaben, dass sie instrumentalisiert werden und sich für etwas „prostituieren“. Wieder einmal: Geld regiert die Welt. Auch wenn Influencer nicht immer Geld bekommen, so bekommen sie gratis Produkte zur Verfügung gestellt, Kooperationen angeboten oder ihnen wird vermehrte Bekanntheit und Ruhm in Aussicht gestellt.

Bekommt ein Wohnmobil-Influencer einen Knaus SUN TI 700 MEG Platinum Selection für ein paar Wochen im Winter gratis von der Knaus Tabbert GmbH zur Verfügung gestellt, um anschliessend einen schönen Werbetext über die Erfahrung zu schreiben, dann sollte sich jeder zukünftige Knaus Wohnmobil Käufer im Klaren sein, dass dieser Bericht absolut nichts über die tatsächliche technische und baukonstruktionsmässige Beschaffenheit des Wohnmobiles und damit Qualität aussagt. Sie führen uns lediglich in die Irre. Ja, sie sollen uns zum Kauf verführen (beeinflussen).

Wenn ein Influencer mal selber 100.000 Euro für ein neues Wohnmobil ausgeben würde und dann innerhalb eines Jahres erlebt, dass der Dachhimmel drei mal ausgetauscht werden muss, es durch die Fenster rein regnet, die Heizung ständig überhitzt, die Batterien überkochen, im Heckbereich alles verschimmelt, laufend Regenwasser bei Fahrt in die Heckgarage fliesst, der Küchenwasserhahn schon zum vierten Mal ausgetauscht werden muss, der Frischwassertank undicht ist, die Abwasserrohre doppelt durchgebrochen sind, mehrere Schlösser ausgetauscht und beide Heckgaragentüren ersetzt werden mussten, dann wird dieser Influencer am eigenen Leibe erfahren, wie viel Schaden (materiell und emotional) die Knaus Tabbert GmbH verursacht.

Welche Aussagen über die Winterfestigkeit und Wintertauglichkeit sind fundierter und tatsächlich geprüft?

  • Die Aussagen und Berichte von Wohnmobil-Influencern oder
  • die Gutachten von vereidigten von Gericht bestellten Sachverständigen und Ingenieuren?

Ich denke, jeder normal denkende Mensch wird die Antwort kennen.

Wer die Knaus Tabbert GmbH mit seinem werbetechnischen Mitteln und Instrumenten einmal im Detail analysiert hat, wird feststellen, dass der Einsatz von Influencern und insbesondere das „Story-Telling“ eine wesentliche Marketingstrategie in dieser Firma ist.

Daher:

Vorsicht vor Knaus Wohnmobil Influencern, die weder Ingenieure noch technikaffin sind und absolut keine Ahnung über konstruktionstechnische Mängel und Fehler haben, die selber kein neues Knaus Wohnmobil gekauft haben und Dir trotzdem die Qualität und Vorzüge eines Knaus Wohnmobiles näher bringen wollen.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Lindner
Lindner
1 Jahr zuvor

Ich habe auch einen Knaus Platinum 700 MEG, der schimmelt. Sogar im Sommer! Ich habe die Firma Knaus um Rücknahme des Fahrzeugs gebeten. Ich habe 23 Jahre einen Weinsberg Meteor gefahren! Weiß also, wie ich mit einem Wohnmobil umgehen muss. Mit falscher Lüftung usw. braucht mir keiner kommen!

Heertsch
Heertsch
Antwort an  Lindner
10 Monate zuvor

Stehe heute auch hier in Jandelsbrunnen. Habe die gleiche Antwort bekommen, dass ich nicht richtig gelüftet habe.

Das ist ein absoluter Schwachsinn. Es ist eindeutig keine richtige Unterbelüftung und der Lattenrost zu schwach gebaut.

Dann wurde mir frecherweise noch gesagt: Ja 5 Monate unterwegs das ist Wohnen und hat nix mit Urlaub zu tun. Es wurde in den Prospekten aber so getan, dass das Auto für den Winter absolut tauglich ist.
Sie bauen mir jetzt zwar widerwillig alles neu ein, inklusive Matratzen. Ich glaube es bringt nix, werde mir aber vorbehalten, einen Gutachter einzuschalten.
Habe auch einen verkehrten Frischwasserdeckel drauf der dadurch undicht ist. Beim Fahren ist das Wasser aus dem Deckel geschwappt, dadurch ist von dem folierten Holzplatten alles aufgequollen.

Ich bin ein Einzelfall hat man mir gesagt. Ich finde man müsste sich zusammen tun, um wirklich eine Sammelklage einzureichen, denn es ist für mich Betrug was hier abgeht. Denn diese Mängel, ob sie behoben werden oder nicht, werden immer wieder auftreten.

Bei mir jedenfalls im Heckbereich ist es kalt in den Heckschränken, beim Öffnen kommt eine Kälte entgegen. Das jedenfalls hat nichts mit wintertauglich zu tun. Und so weiter. Meldet Euch doch mal.

Gerhardt Wegner
Gerhardt Wegner
Antwort an  Heertsch
7 Monate zuvor

Bei mir, VAN I ist das gleiche Problem gewesen.
Alle Matratzen verschimmelt, da müsst ihr richtig lüften, das war die Antwort.
Die Schubladen sind alleine aufgegangen. Das Navi habe ich bisher 5 x reklamiert, ich bin immer in Paris!. Radioempfang nicht möglich. Der Hillholder funktioniert nicht. Der Gasanschluss war falsch usw. Ich habe keine Lust mehr alles aufzuzählen!
Wir fahren bisher das 3. Knaus Wohnmobil und mit Sicherheit das Letzte!!!
Wir haben von der Knaus Betreuung die Schnauze voll.

3
0
Hier kannst Du einen Kommentar hinterlassenx
()
x