Hier sind die aktuellen Fotos und eine kurze Nachricht von Herrn Helmut Eckstein bezüglich des Feuchtigkeitsschadens in seinem Weinsberg CaraLoft. Die Verrottung schreitet von Tag zu Tag fort und Knaus Tabbert scheint es nicht zu interessieren.

Warum auch? Knaus Tabbert macht ja nur B2B-Verträge, wie es in diesem Kommentar auch deutlich erwähnt wurde. Was der Endkunde letztendlich für einen Horror mit den Knaus/Weinsberg Produkten erlebt, scheint der Firma egal zu sein.

 

„Liebes Knaus-Wohnmobil-Probleme-Team
Liebe WoMo Freunde da draußen,

So sieht der Weinsberg nun innen aus!

Das durchgehend feuchte Wetter schafft alles: nun sind es gleich 4 Wochen, seit der Händler mit eigenen Augen den Feuchtigkeitsschaden an der linken Seitenwand / bei der Dinette festgestellt hat.

Meine Hilferufe, dass der Schaden noch größer wird, verhallen im Nirwana. Ich habe dem Händler bis Freitag 16. Oktober eine Frist zur Äußerung gesetzt. Knaus hat sich auch verkrochen.

Ich bin ehrlich selbst erstaunt, wie schnell sich die Verrottung beschleunigt, wenn Luft daran kommt?

Als Zwischenstand diese heute am 13.10.2020 gemachten Bilder, es ist furchtbar!

Faule Grüße aus Franken

Helmut Eckstein“

Ja, wir sind halt alle keine Kunden der Knaus Tabbert GmbH. Auf jedenfall werden wir eindeutig so behandelt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
0
Hier kannst Du einen Kommentar hinterlassenx
()
x