Verarbeitungs“qualität“ KNAUS BOXSTAR

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Der folgende Erfahrungsbericht über einen Knaus BOXSTAR 540 – 60 Years zeigt aufgrund einiger Fotos wieder einmal sehr deutlich, dass die Verarbeitungsqualität und Qualitätssicherung bei Fahrzeugen aus den Werken der Knaus Tabbert AG sehr zu wünschen übrig lässt.

Wir war noch der Spruch?

„Die günstigste Qualitätssicherung ist diejenige, die der Endverbraucher durchführt.“

  1. Der Hersteller spart Personal in seiner Qualitätsabteilung.
  2. Die benötigte Zeit für eine Qualitätssicherung beim Hersteller wird reduziert.
  3. Der Endverbraucher entdeckt nur einen Teil der Qualitätsmängel.
  4. Einige der Qualitätsmängel werden erst nach der Gewährleistung bemerkt.

Hier nun der aktuelle Erfahrungsbericht zur KNAUS BOXSTAR Verarbeitungsqualität:

«Wir haben im Januar einen neuen KNAUS BOXSTAR 540 ROAD – 60 YEARS, Baujahr 2022 auf Basis eines Peugeot Boxer bei einem Händler in Bocholt erworben.

Bei der Übergabe konnten wir uns nur grundsätzlich von der Funktion überzeugen. Die Funktion des Head Up Display war fehlerhaft. Darüber hinaus fehlten die Dometic Kunststoffbuchse für Gitterroste. Das Head Up Display wurde nach einigen Wochen getauscht und die Dometic Kunststoffbuchse für Gitterroste nachgeliefert. Nach dem ersten längeren Urlaub kann ich nun eine Rückmeldung hinsichtlich Defizite der Verarbeitungsqualität und nach meiner Meinung mangelnden Qualitätssicherung geben.

Zunächst zum Fahrzeug:

Das Geschwindigkeitssignal für das Head Up Display fällt regelmäßig aus. Bei höheren Drehzahlen werden sehr störende Vibrationen auf das Armaturenbrett übertragen. Bei Druck auf den Schalthebel werden diese unterbunden.

Die Verarbeitung der Karosseriedichtmasse weist nach meiner Bewertung erhebliche Qualitätsmängel an den hinteren Holmen auf. Hier liegen Nähte von aufeinanderliegenden Blechen frei (siehe Fotos).

Nun zum KNAUS-Ausbau:

Das Fenster in der Schiebetür fällt beim Ausstellen aus seinem Scharnier (siehe Fotos).

Unter dem Gurtbock ist eine TRUMA Dieselheizung verbaut. Hier befanden sich im erheblichen Maße überschüssiges Montagematerial sowie Reststoffe der Montage. Darüber hinaus gibt es keine geordnete Verlegung von Kabel und Schläuchen (Siehe Fotos).

Im Innenausbau stören mich die abweichenden Spaltmaße und der Tiefenversatz durch nach meiner Bewertung verzogene Klappen der Fächer im Bereich der Oberschränke (Siehe Fotos).

Die bekannten Haarrisse im Aufstelldach konnte ich bis heute bei unserem Boxstar nicht feststellen.

Nach Rückmeldung der Servicehotline werde ich mich nun mit den Mängeln an einen nahegelegenen Vertragshändler wenden.»

Wer ebenfalls Probleme oder Mängel mit seinem Knaus Tabbert Wohnmobil oder Wohnwagen der Marken KNAUS, WEINSBERG, TABBERT, T@B und MORELO hat, kann auf dieser Webseite gerne darüber berichten. Bitte einfach den Erfahrungsbericht über unser Formular an uns senden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Hartmann Matthias
Hartmann Matthias
7 Monate zuvor

Hallo,
habe einen Knaus Live I 700 MEG. Erstzulassung 2022/03.
Auch ettliche Probleme mit dem Fahrzeug.
Dichtmasse quillt über und wird schwarz
Hubbett poltert und quietscht
Schrauben stehen über und verletzen
Wasserschläuche kommt Wasser da die Befestigung geklemmt ist und nicht fest ist.
Frontpartie komplett getauscht wegen Lackrissen
Außenspiegel fällt ab
Und so weiter.
Vielen Dank
Freundliche Grüße

Alex
Alex
17 Tage zuvor

Hallo,
ich habe gerade gebraucht einen Boxstar gekauft und das identische Problem mit dem Fester in der Türe.
Was hast Du bzw. wurde gemacht um das zu beheben?
Vielen Dank im voraus für Deine Unterstützung
Alex