Knaus SKY WAVE – Wasser auf dem Dach läuft nicht ab

Knaus Sky Wave - Wasser läuft nicht vom Dach ab

Es erreichte uns vor kurzem wieder ein Erfahrungsbericht über einen neuen Knaus SKY WAVE 650 MF, den wir hier im Folgenden veröffentlichen dürfen.

„Knaus SKY WAVE 650 MF Mängel

Bereits bei Auslieferung des Skywave im Januar 2022 fehlte eine Schraube der Jalousiebefestigung der Fahrertüre, weitere Schrauben hatten keinen Halt. Auf der Beifahrerseite trat das gleiche Problem wenig später auf, ebenso bei der Jalousie der Dachhutze. Dreimal wurde bereits nachgebessert aber gegen das Klappern hilft jetzt nur Tempo-Packung im Rahmen.

Ein kleiner Lackschaden war mit einer alkohollöslichen Masse überstrichen und musste beilackiert werden. Überstehende Klebereste wurden erst nach einem TÜV-Gutachten beseitigt.
Die Einstiegsstufe löste sich bei der zweiten Urlaubsreise. Außenbauteile, u.a. ein Fender waren fehlerhaft eingepasst, Leistenfüller im Dachbereich waren offen und die Hohlräume voll Eis bzw. Wasser.
Sonst noch: Ausfall des Navi, fehlende Übertragung von Daten auf das Headupdisplay, fehlende Funktion der Sonnenblenden, gelöste Führungsschiene im Fond.
Die Dämmung der Frontscheibe scheint nach Kerzentest zu fehlen. Weder Knaus noch der Händler haben sich dazu geäußert. Knaus hat es ohnehin nicht für notwendig gehalten, auf Schreiben zu antworten.

Hauptproblem dürfte das Dach sein, weil das Wasser nicht ablaufen kann und großflächig stehen bleibt. Es soll laut weitergeleiteter Auskunft von Knaus über die Seiten abfließen (Aluschiene mit Leistenfüllern, Höhe ca. 1 cm).
Allerdings hat sich der Leistenfüller wieder gelöst und die Verbindungsschrauben Dach/Seite liegen offen. Regenwasser kann nur über diese Stelle ablaufen und es bildet sich alsbald wieder Eis. Die Dachschiene wurde an anderer Stelle gestückelt und ein fehlender Teil mit Kleber gefüllt. Der Leistenfüller kann offensichtlich nicht dauerhaft und dicht befestigt werden. Durch die pneumatische Federung der Hintersachse steht das Heck in Grundstellung um 5 cm höher, sodass ggf. deswegen das Wasser nicht ablaufen kann. Hinweise hierauf gab es nicht.

Hat jemand gleiche Erfahrungen gemacht?
Wer kann einen guten Anwalt empfehlen?“

Vor ca. 3 Monaten hatten wir bereits einen Kommentar zum Knaus SKY I erhalten, bei dem ebenfalls das Wasser in erheblicher Menge nicht vom Dach abfloss.

Hier nochmals zur Erinnerung der damalige Kommentar:

„Hallo Liebe Knaus Fahrer,

ich besitze seit 2019 einen SKY I mit Einzelbetten im Heck und Hub Bett. Das ganze 7,7 m lang. Nun habe ich das Problem, dass wenn das Womo gerade steht, sich auf dem Dach ein großer See ausbreitet wenn es regnet. Dies ging soweit, dass Wasser über die Dachantenne in das Mobil eintrat. Dies in gewaltiger Menge.

Nachdem ich nun mein Mobil in die entsprechende Knaus Werkstatt gebracht habe, hat sich diese mit Knaus in Verbindung gesetzt und nach einer Lösung gefragt. Durch das Abbauen der Vorderen Dachkannte konnte man sehen, dass hier kein Abfluss eingebaut ist!

Von Knaus bekam mein Händler keinerlei Information, lediglich die Aussage, die sei von der Konstruktion so freigegeben!

Auf dem Dach sammelt sich auf etwa 2 Metern das Wasser! Wenn ich das Womo von den Stüzen lasse, kommt immer ein gewaltiger schwall Wasser über die Frontscheibe herunter.

Nun frage ich mich, was passiert, wenn ich im Winter das Mobil belade und es in der Nacht regnet. Am Morgen fahre ich dann mit einer Eisplatte von 2 Metern Länge und etwa 2cm höhe auf die Straße. An der ersten Ampel halte ich hinter einem Fahrzeug und die Eisplatte knallt komplett nach vorne. In dem Fahrzeug möchte ich nicht sitzen!

Mein Händler hat die Antenne nun ausgebaut und eine Abdeckung aufgeklebt und die Antenne nun als Scheibenantenne an der Frontscheibe angebracht. Damit ist das Mobil zwar nun dicht, aber das Wasserproblem bleibt. Auch mehrere Mails von mir an Knaus blieben bis jetzt unbeantwortet!

Kennt von euch vielleicht einer das Problem, und kann mir hier weiterhelfen?“

Wer hat ein ähnliches Problem?

Dieses Problem betrifft demnach verschiedene Knaus Wohnmobil Modelle und Lösungen scheinen seitens der Knaus Tabbert AG bisher nicht in Sicht, bzw. es wird dort gar nicht als Problem gesehen. Wie wird das bei der Herstellerin immer so „schön“ formuliert? Stand der Technik.

Gibt es weitere Betroffene mit diesem Problem, bei dem das Wasser in erheblichen Mengen nicht vom Dach des Wohnmobils abfließt? Wie wurde bei euch die Problematik gelöst?

Wir bitten um entsprechende Mitteilung, damit anderen mit diesem Problem möglicherweise geholfen werden kann.

Vielen Dank!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Bernd
Bernd
1 Monat zuvor

Hallo,
ich fahre einen Knaus Celebration 50 years 650 MEG Baujahr 2011.
Ungefähr baugleich mit dem Sun TI….

Ich hatte es in der Vergangenheit noch nie als wirkliches Problem angesehen, dass sich das Wasser dort sammelt.
Nach Regenfällen und wenn ich weiter fahre kommt immer ein richtiger Schwall von Wasser über die Frontscheibe……

Wenn ich mir es jetzt genau überlege und nachdem ich die Beiträge hier gelesen habe ist es meines Erachtens schon Unsinn dass sich das Wasser sammelt. Wasser sollte immer irgendwo gezielt ablaufen….